Spezialistenprofil

Dr. med. Jens Enneper

Dr. med. Jens Enneper

ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit den Zusatzbezeichnungen Chirotherapie und Sportmedizin. Er leitet die Praxis „Orthopädie und Sport“ mit dem Schwerpunkt konservative und operative Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden des Bewegungsapparates. Dr. Enneper ist u. a. Arzt des DLV, seit 2019 Mannschaftsarzt von Fortuna Köln und wiss. Beirat der sportärztezeitung.

Informationen und Leistungen

Praxis „Orthopädie und Sport“

2010 gründet Dr. med. Jens Enneper die Praxis „Orthopädie und Sport“ und gibt mit der Nähe zur Deutschen Sporthochschule einen eindeutigen Hinweis auf ihre Ausrichtung: das gesamte orthopädische Leitungsspektrum mit sportmedizinischem Schwerpunkt. Bereits seit 1997 ist Dr. Enneper als Mannschaftsarzt, Vereinsarzt und betreuender Arzt für Leitungssportler und Profiathleten vieler Sportarten tätig. Mit dieser Erfahrung wächst seine Idee von seiner Aufgabe als Orthopäde, welche er dann konsequent zur Philosophie seiner Praxis macht: Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei sieht er immer den Menschen in seiner Gesamtheit und entwickelt für seine Bedürfnisse, Ziele und Lebenssituation eine individuelle Therapiezusammenstellung. Bereits 2005 hat er sich auf die Anwendung biologischer Konzepte spezialisiert und ist inzwischen weltweit stärkster Anwender der Eigenplasma-Therapie (ACP) von Arthrex. Für die ACP-Behandlung an der Wirbelsäule ist Herr Dr. Enneper einer der ersten Ärzte in Deutschland.

Leistungen

  • Auf Anfrage

Vita

Facharzt für Ortho­pädie und Unfallchirurgie mit den Zusatzbezeichnungen Chirotherapie und Sportmedizin. Er leitet die Praxis „Orthopädie und Sport“ mit dem Schwerpunkt konservative und ope­rative Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden des Bewegungsapparates.

Beiträge

Nanoskopie von Gelenken

Ein 47-jähriger sportlicher Patient klagt über diffuse Beschwerden im Bereich des rechten Kniegelenkes. Bei einem Skiunfall vor fünf Jahren habe er sich das vordere Kreuzband

Weiterlesen »

Facettensyndrom

Der Fall: Ein Freizeitsportler, 45 Jahre alt, berichtet in der Sprechstunde über ein „Durchbrechgefühl“ bei längerer Tätigkeit im Stehen und dumpfen Schmerzen im Bereich der

Weiterlesen »