Dr. rer. medic. Tim Lehmann

studierte Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule in Köln (B.A.), sowie der  Universität Paderborn  (M.A.). Er promovierte im Jahr 2020 an der Naturwissenschaftlichen  Fakultät der Universität Paderborn im Arbeitsbereich Trainings- und Neurowissenschaften.  Sein primäres Foschungsinteresse umfasst die angewandten Neurowissenschaften im Kontext der Rehabilitation muskuloskeletaler Verletzungen.
1 Posts

Neurophysiologisches Assessment

Rupturen des vorderen Kreuzbandes (VKB) zählen zu den am häufigsten auftretenden Verletzungen des Kniegelenks im Sport und ziehen langfristige Konsequenzen für die betroffenen Athleten...